Ausschreibung

Home » Ausschreibung

Für diese Ausschreibung sind die Hygienevorschriften des Landes Baden-Württemberg, gültig ab dem 01.08.2020, zu Grunde gelegt. Wir bitten um Verständnis, dass sich die Grundlagen je nach Stand der Pandemie jederzeit ändern können. Den Anweis-ungen und Vorgaben der Behörden sowie des Veranstalters ist Folge zu leisten, um einen Abbruch der Veranstaltung zu ver-meiden. Wir weisen darauf hin, dass Zuwiderhandlungen mit dem direkten Entzug der Akkreditierung geahndet werden. Wir halten Sie über unsere Veranstaltungsseite auf dem aktuellen Stand.

Allgemeine Bestimmungen

  1. Es gelten die Wettkampfbestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO), die Rechtsordnung (RO) und die Anti-Doping-Ordnung (ADO) des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV). Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder eines der FINA angeschlossenen Verbandes bzw. eines dieses angeschlossenen Vereins, außerdem Mitglieder von Vereinen, die einem dem DSV angeschlossenen Landesverband angehören. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden.
  2. Mit der Abgabe der Meldung erklärt der Verein, dass der Vereinsvertreter zum Melden ermächtigt ist, die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß § 11 WB nachweisen können und die Bestimmungen nach § 19 erfüllt sind. Mit der Teilnahme am Wettbewerb erklärt sich der Teilnehmer mit der elektronischen Speicherung, Verarbeitung und Weitergabe der wettkampfrelevanten personenbezogenen Daten unter Angabe von Name, Vereinsname, Landesverbandszugehörigkeit, Alter, Klasse, Wettkampfbezeichnung, Startnummer und Startzeit einverstanden. Diese Verarbeitung erfolgt gem. Artikel 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Er willigt durch die Teilnahme am Wettbewerb ebenfalls in die Verarbeitung und Veröffentlichung der Start- und Ergebnislisten sowie, evtl. Fotos und Videos vom Wettkampf und der Siegerehrung in Aushängen, im Internet, in sozialen Medien sowie in weiteren Publikationen des SVW, seiner Untergliederungen oder der Presse und Sponsoren der Veranstaltung ein. Teilnehmer können der Speicherung, Verarbeitung und Verwendung ihrer personenbezogenen Daten widersprechen und Löschung verlangen. Die Folgen ergeben sich aus den Wettkampfbestimmungen des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. Die bereits veröffentlichten Ergebnislisten werden bei einem Widerspruch gegen die Veröffentlichung nicht geändert, sie bleiben bestehen.
  3. Veranstalter ist der SV Cannstatt 1898 e.V. Ausrichter ist die Schwimmabteilung des SV Cannstatt 1898 e.V.
  4. Die Veranstaltung ist durch Veröffentlichung im DSV-Portal genehmigt.

 

Veranstaltungsinformationen

Die Veranstaltung ist als FINA-Qualifikations-Wettkampf geplant. Die schnellsten Zeitläufe werden in separaten Sektionen geschwommen. Es werden über folgende Strecken offene Finalläufe angeboten:

50 m / 100 m / 200 m Distanzen plus 400 m Freistil. Alle weiteren Strecken sind direkte Entscheidungen. Weitere Einzelheiten und Informationen sind auf der Veranstaltungs-Homepage unter https://ottofahr.sv-cannstatt.de/ veröffentlicht. Für die Veranstaltung liegt eine Meldeobergrenze bzw. Personenobergrenze vor. Sollte diese überschritten werden, kann der Veranstalter auch nach Erhalt einer Meldebestätigung Meldungen zurückweisen.

 

Veranstaltungsort

Badezentrum Sindelfingen; Hohenzollernstraße 23, 71067 Sindelfingen

 

Startberechtigt und Wettkampfanlage

  1. Die Jahrgänge 2013* und jünger sind nicht startberechtigt.
  2. *Aktive mit Zugehörigkeit D1-Kader und/oder E1-Auswahl sind startberechtigt. In den Wettkämpfen 1, 2, 3, 4, 5, 6, 33c und 34c sind die Jahrgänge 2011 und jünger nicht startberechtigt. Für die maximale Anzahl an Starts pro Teilnehmer verweisen wir auf die derzeit gültigen Regelungen des DSV.
  3. Die Wettkampfbahn ist 50 m lang und hat 8 Startbahnen, die durch Wellenkillerleinen getrennt sind. Die Wassertemperatur beträgt ca. 26 Grad Celsius. Die Startanlage besitzt zu beiden Seiten elektronische Anschlagmatten und verfügt über Track-Startplatten. Für alle Rückenstrecken werden Rückenstarthilfen eingesetzt. Der Start des Champions-Race erfolgt mit Hilfe einer Startampel.

 

Alles um die Meldungen, Beginn und Protokoll

  1. Die Meldungen sind erwünscht als Meldedatei im DSV-Standard. Vereine, die kein entsprechendes Computerprogramm besitzen, melden auf Meldelisten DSV-Form 102, zusammen mit dem Begleitformular, DSV-Form 101. Diese und insbesondere ausländische Vereine können die Formulare beim Deutschen Schwimmverband (http://www.dsv.de >> schwimmen >> Formulare) finden. Wir bitten, die Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer sowie die E-Mail-Adresse des für die Meldung verantwortlichen sportlichen Leiters mit anzugeben. Nach §8 der WB des DSV, ist die Wettkampffähigkeit der gemeldeten Sportler/innen zu bestätigen.
  2. Meldeanschrift: Jürgen Scheibner / phone: +49 7433-15843 / E-Mail: scheibner@gmx.net / Fax: +49 3212-1037296 / Etzelbachstr. 82; D 72336 Balingen
  3. Das Meldegeld richtet sich nach der Streckenlänge und dem Meldeeingang. Für Vereine die, frühzeitig ihre Meldungen abgeben, wird ein Rabatt gewährt. Folgende Meldetermine stehen zur Wahl:                Frühmeldeschluss:12.2020            24:00 Uhr MEZ (Eingangszeit bei Meldeadresse)                       Endgültiger Meldeschluss: 06.01.2021   24:00 Uhr MEZ

 

 

Meldegeld und Staffelung

 

Strecke in Meter Standard Meldegeld Frühmelde-rabatt
Meldeschluss 06.01.2021 18.12.2020
50 / 100 7,00 € 6,00 €
200 8,00 € 6,50 €
400 10,00 € 7,00 €
800 / 1500 15,00 € 11,50 €
Vierkampf 21,50 € 17,00 €

 

Laufsetzung, Richtzeiten, Startregel, Vierkampf und Kampfgericht

  1. Die Bahnverteilung erfolgt nach WB § 123 und der bei den Meldungen angegebenen Meldezeit (§ 121 WB).
  2. Die Wettkämpfen 2, 3, 5 und 6 (800/1500 m Freistil) werden je nach Meldeaufkommen doppelt besetzt.
    Der zeitschnellste Lauf dieser Distanzen sind einfach besetzt.
  3. Die Bedienung der Bahnzähler erfolgt durch die Vereine. Für die korrekte Ausführung ist der Anwender/Vereinsvertreter verantwortlich.
  4. Für alle Strecken sind Richtzeiten ausgeschrieben. Wir bitten diese zu beachten. Der Ausrichter behält sich das Recht, die Richtzeiten über das DSV-Portal zu prüfen und ggf. Aktive abzuweisen.
  5. Der Vierkampf wird bei den Jahrgängen 2010 – 2011 – 2012/13 ausgetragen. Für die Wertung müssen alle vier 50 m Disziplinen erfolgreich absolviert werden. Die 50 m Strecken können auch einzeln gemeldet werden.
  6. Gemäß § 125, Abs. 6 WB, wird für die gesamte Veranstaltung die „Ein-Start-Regel“ angewandt.
  7. Der Aufenthalt auf der Startbrücke ist nur autorisierten Personen gestattet. Hierzu zählen: Aktive die vom Startordner die Freigabe erhalten haben, Schiedsrichter, aktuelle Kampfrichter, Personal des Ausrichters, Zeitnahme, Presse nach Einweisung durch den Veranstalter. Mit dieser Vorgabe können die aktuellen Hygienevorschriften eingehalten werden.
  8. Die Durchführung der Veranstaltung erfolgt unter der Vorgabe eines doppelten Kampfgerichtes. Die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter richtet sich nach der Meldezahl je Verein und Abschnitt. Folgender Schlüssel wird pro Abschnitt angewendet:
Meldezahl / Abschnitt geprüfter Kampfrichter
1 – 15 1
16 – 60 2
60 – 90 3
ab 91 4
  1. Im Falle, dass Kampfrichter für die ordnungsgemäße Durchführung laut WB fehlen, werden die fehlenden Kampfrichter auf die anderen Vereine aufgeteilt. Wir bitten die Vereine um die Stellung der Kampfrichter laut Meldeergebnis.
  2. Ausländische Vereine müssen keine Kampfrichter stellen.
  3. Die eingesetzten Kampfrichter sind mit der Abgabe der Meldungen namentlich zu nennen (Name, Vorname, Verein) um die behördlichen Auflagen zu erfüllen. Die Karis erhalten für Ihre Einsatzzeit eine Akkreditierung. Die Kampfrichtersitzungen finden im Untergeschoß statt. Die bestellten Kampfrichter benutzen den Ihnen zugewiesenen Ein- und Ausgang. Der Sitzungsbeginn ist 10 min nach Einlass oder Bekanntgabe durch den Sprecher und die Medienübertragung.
  4. Sollte der Veranstalter eine Kampfrichterausrüstung stellen, ist diese zutragen (Eigentum des Sponsors oder Verein) [DSV Abschnitt VI – § 16 Kampfrichterkleidung]. Die Kleidung ist nach Ende der Tätigkeit abzugeben.

Freie Starts

  1. Für die amtierenden (2020) deutschen Jahrgangsmeister/-innen und offene deutschen Meister/-innen besteht für Ihre Meisterstrecke/n eine Freistartregelung. Bei der Abgabe der Meldungen sind diese schriftlich nachzuweisen.

 

Informationen zur Einlassregelung und Verlassen der Wettkampfstätte, Aufenthalt in der Schwimmhalle. Diese Informationen werden wir Ihnen auf der Veranstaltungsseite bekannt gegeben. Die Regelungen sind für alle Teilnehmer bindend und bilden die Grundlage zur Genehmigung der Veranstaltung. Der Ordnungsdienst wird Sie entsprechend den Anweisungen unterstützen und steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Einlass, Einschwimmen, Kampfrichtersitzung, Wettkampfbeginn

Der genaue Ablauf für das Einschwimmen wird auf der Veranstaltungsseite und im Foyer bekanntgegeben. Das Sprungbecken und das Kinderbecken stehen ebenfalls für das Ein- und Ausschwimmen zur Verfügung. Die Anzahl der Aktiven in den Becken ist begrenzt. Es darf nicht in den Becken gespielt oder verweilt werden.

 

Freitag:                                                                        Samstag:                                                                                               Sonntag:

Einlass 15:00 Uhr // Einschw 15:00 – 15:55 Uhr                Sektion 2 Einlass     07:15 Uhr // Einschw. 07:15 – 08:10 Uhr                   Sektion 5 Einlass      07:15 Uhr // Einschw 07:15 Uhr – 08:10 Uhr

Beginn 16:00 Uhr                                                                          Beginn     08:15 Uhr                                                                               Beginn                08:15 Uhr

Sektion 3 Einlass   mit Ende Sektion 2 // Einschw. 00:40 min                  Sektion 6 Einlass              mit Ende Sektion 5 // Einschw 00:40 min
Beginn   00:40 min nach Sektion 2                                                         Beginn              00:40 min nach Sektion 5

Sektion 4 Einlass     mit Ende Sektion 3 // Einschw 00:40 min                   Sektion 7 Einlass               mit Ende Sektion 6 // Einschw 00:40 min

Beginn     00:40 min nach Sektion 3                                                         Beginn            00:40 min nach Sektion 6

Finale 1    Einlass     mit Ende Sektion 4 // Einschw 00:40 min                   Finale 2    Einlass            mit Ende Sektion 7 // Einschw 00:40 min

Beginn     00:40 min nach Sektion 4                                                         Beginn            00:40 min nach Sektion 7

 

Wertung, Teamwertung, Siegerehrung und Auszeichnung

  1. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen (siehe Wettkampffolge). Die Jahrgänge 2002/2003 werden ebenso wie Jahrgänge 2001 und älter zusammen gewertet. Die Jahrgänge 2004 bis 2012 und 2013 (D1/E1) werden jahrgangsweise gewertet.
  2. Wertung der 50 m Strecken in den Jahrgängen 2010 – 2011 – 2012/13. Die Teilnehmer ohne Vierkampfstart werden in den Jahrgängen separat gewertet. Alle Vierkämpfer werden nicht in der Einzelwertung berücksichtigt und ausschließlich im Vierkampf gewertet.
  3. Die Wertung der Disziplinen 800 m, 1500 m Freistil und 400 m Lagen weiblich/männlich erfolgt offen.
  4. Beim Vierkampf werden die erzielten Zeiten nach der FINA-Punktetabelle umgerechnet und anschließend addiert. Die beste Leistung mit der höchsten Punktezahl ist Sieger des Vierkampfs. Es wird in den jeweiligen Altersklassen gewertet.
  5. Die Teamwertung werden bei den männlichen und weiblichen Altersklasseneinteilung dieser Veranstaltung (Sektionen) durchgeführt. Gewertet werden die Abschnitte 2, 3, 4, 5, 6 und 7. Daraus ergeben sich folgende Wertungsgruppen:
  6. Jahrgänge 2010 – 2012/13 || II.          Jahrgänge 2007 – 2009             || III.      2006 und älter

Die Punkteverteilung: 50 m / 100 m / 200m Strecken

  1. 14 Pkte / 2.12 Pkte / 3.11 Pkte / 4. 9 Pkte / 5. 7 Pkte / 6. 5 Pkte / 7. 4 Pkte / 8. 3 Pkte / 9. 2 Pkte / 10. 1 Pkt.

Sonderwertung: 200 m Lagen / 200 m Schmetterling / 400 m Freistil hier werden doppelte Punkte vergeben.

  1. Medaillen erhalten die drei Erstplatzierten. 1. Gold | 2. Silber | 3. Bronze. Urkunden werden für die Platzierungen 1 bis 8 erstellt.
  2. Die Siegerehrungen sind Bestandteil der Veranstaltung. Bei Nichtteilnahme erlischt der Anspruch auf Medaillen und Prämien. Durch WK-bedingte Abläufe kann der/die Aktive sich im Vorfeld beim Ehrungsteam abmelden. Die Geldpreise für die Gewinner der Finalläufe und der Veranstaltungsrekorde werden ausschließlich bei den Siegerehrungen übergeben!
  3. Die Urkunden werden nach der Veranstaltung als PDF-Datei auf der Veranstaltungsseite abgelegt und stehen bis zum 28.02.2021 zum Download zur Verfügung.
  4. Die Wertung von Transsexueller Teilnehmer erfolgt separat. Der meldende Verein muss im Vorfeld den Ausrichter über die Teilnahme informieren und mitteilen in welchem Startfeld (männlich oder weiblich) die Person starten wird. Eine separaten Laufeinteilung wird nicht vorgenommen.

 

*Prämien
                    Platzierung
Finale
1 2 3
offen 50,00 € 30,00 € 20,00 €
Veranstaltungsrekord** 100,00 €
ausgeloste Läufe Sachpreise
Champions-Race
siehe gesonderte Regeln
300,00 €
(200,00 € Bonus)
130,00 € 70,00 €

Prämien und Veranstaltungsrekord

  1. Prämienschlüssel*
  2. Die Siegerprämien und die Prämie für einen Veranstaltungsrekord** werden ausschließlich an die Gewinner bei den Siegerehrungen übergeben.
  3. Für alle Prämien ist eine spätere Abholung oder Entgegennahme durch dritte Personen sowie Nachsendung ausgeschlossen. Die Prämie geht zurück an den Veranstalter.

Finale und Finalteilnehmer

Es werden über folgende Strecken Finalläufe angeboten:

50 m / 100 m / 200 m Distanzen plus 400 m Freistil. Alle weiteren Strecken sind direkte Entscheidungen.

Es qualifizieren sich die 8 Zeitschnellsten pro Lage, plus 5 Nachrücker. Eine Abmeldung erfolgt innerhalb von

30 min nach Bekanntgabe der Finalteilnehmer, schriftlich am Sprechertisch durch den Aktive/-n oder Vereinsverteter.

Inklusion

  1. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzliche Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden.

Haftungsausschluss

  1. Der Veranstalter und die Sindelfinger Bäderbetriebe haften nicht für abhanden gekommene Gegenstände, für Schäden oder Verletzungen. Im Bad sind keine Glasflaschen oder andere zerbrechliche Gegenstände aus Glas erlaubt.

Verpflegung während des 46. Int. Dr. Otto Fahr SWIM-MEETING – unter Auflage der Hygienevorschriften

Die Schwimmabteilung des SV Cannstatt 1898 e.V. bietet wie in den Jahren zuvor ein reichhaltiges Angebot an Speisen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

 

 

Abschlussinformationen:

  1. Sponsoren und Werbematerialien dürfen nicht von ihrem Standort entfernt, verstellt oder anderweitig genutzt werden
  2. Stühle und Matten können in der Halle verbleiben (Haftungsausschluss), sofern dies die Hygienevorschriften zulassen
  3. Der Veranstalter bittet die Trainer und Betreuer darauf zu achten, dass die Plätze ordentlich und sauber hinterlassen werden und jeglicher Müll in die dafür vorgesehenen Behälter entsorgt wird! -Danke-
  4. Den Anweisungen des Badepersonals und des Veranstalters ist Folge zu leisten
  5. Rettungs- und Fluchtwege sind ständig freizuhalten. Die Treppenaufgänge dürfen nicht als Sitzplätze genutzt werden (Flucht- und Rettungswege)
  6. Sammelumkleiden sind nur von dem ausgewiesenen Geschlecht zu nutzen oder von den zugewiesenen Vereinen

Bild- und Tonrechte:

Der SV Cannstatt 1898.ev. behält sich die Urheberrechte von Film, Video, Bild und Tonaufnahmen vor (nhproduction_official). Alle auf dem Veranstaltungsgelände befindlichen Personen erklären sich damit einverstanden, dass der SV Cannstatt 1898 e.V. diese zu Presse (Zeitung, soziale Netzwerke, Internet, Radio, TV etc.), Werbe und Vereinszwecken verwenden darf. Auch darf der Veranstalter Film, Bild und Tonaufnahmen den Sponsoren und Werbepartner zur Verfügung stellen, welche zu Werbezwecken genutzt werden dürfen. Die Veröffentlichung von Aufnahmen liegt ausschließliche beim SV Cannstatt 1898 e.V.  Eine Veröffentlichung von Veranstaltungsaufnahmen jeglicher Art, auch in sozialen Netzwerken, bedarf der schriftlichen Genehmigung des Veranstalters. Rechtliche Konsequenzen von nicht genehmigten Aufnahmen und Veröffentlichungen träg der Verursacher. Unser Partner nhproduction_official, macht für Sie gerne Aufnahme während der Veranstaltung oder stellt Ihnen auf Anfrage die Aufnahmen zur Verfügung.  Bei Abgabe der Meldung erklärt sich der Meldende damit Einverstanden und weißt alle betroffenen Personen auf diesen Passus hin.